Ein Dreier im Schwimmbad

Ich bin gerade wach geworden und schon saugeil. irgendwas stimmt nicht. ich hebe meinen kopf und schaue an mir runter . in der mitte eine riesige beule ungläubig nehme ich die decke zur seite. wie geil ich bin beim schwanz pumpen eingeschlafen und mein schwanz nimmt die ganze röhre ein .

 

schwimmbad

was für ein monster …ich merke ein kribbeln und finger meine arschfotze. egal so schön es auch ist raus aus dem bett. beim blick in den spiegeln merke ich das ich nicht nur die pumpe am schwanz vergessen hatte auch die beiden an den nippeln.

erstmal duschen …mit einen schmatzenden geräusch rutscht mein schwanz aus der pumpe …geschwollen, lang und enorm fetter eichel baumelt er zwischen meinen beinen. mmmmm ich massier ihr über die ganze länge …die eichel wird noch dicker und knallrot. ich befreie meine nippel aus den beiden vollständig gefüllten zylindern. 


ein luftzug und die beiden kleinen schwänze stehen. 6cm lang und 2 cm dick sind die beiden und stehen wie eine eins. ich zwirbel an ihnen herum was leben in meinen riemen bringt.

Dusche angeschmissen und alles schön rasiert, dabei kam mir der gedanke heute mal wieder ins schwimmbad zu gehen. abtrocknen cockring anlegen und dazu ein cocksling und bade hose an. was für eine beule ich werde schon wieder geil.

n meinen arsch noch ein prostatadildo …nippelsauger für unterwegs und los gehts. Im schwimmbad angekommen muss ein wenig warten ein älteres ehepaar und 2 ältere typen vor mir. mir wird warm und ich öffne meine jacke während ich warte.  in gedanken versunken merke ich wie um mich herum getuschelt wird.

Die Eheschlampe flüsterte zu ihren mann guck dir mal die nippel von dem an.
Ich guckte sie an und dann auf meine nippel …ah verdammt hatte meine sauger vergessen und das gab 2 riesige beulen im pullover. ich schaute wieder hoch und grinste sie an. sie drehte sich verlegen weg. die beiden anderen typen guckten kurz und drehten sich wieder um.


endlich in der kabine …klamotten aus …sauger von den nippeln. mmm wie geil ….bademantel an und los gehts. erstmal duschen und dann raus. das kalte wasser lies meine nippel unglaublich hart werden. was mich dazu brachte meinen schwanz zu kneten. 

so ab ins becken und ein wenig schwimmen. bis auf die 4 leute vom eingang war noch keiner weiter da. bademantel abgelegt ging ich mit wippenden steifen nippeln und einer riesen schwanzbeule zum beckenrand. ich sprang hinein ..das wasser umspülte meinen sensiblen nippel …was für ein gefühl. ich schamm ein wenig hin und her und lehnte mich an den beckenrand.


das ehepaar schwamm an mir vorbei auf dem rückweg kamen sie etwas näher ….ich stellte mich auf sodass meine nippel die wasseroberfläche durchbrachen und gut zu sehen waren. sie starrte auf meine Nippel und vergass fast gerade aus zu schwimmen. als ich dann noch mit einer hand daran herumspielte wurde sie leicht nervös drehte ihren kopf weg.


ich verliess das becken und ging in die kleine Therme um etwas zu entspannen im Whirlpool.
ich stieg hinein und befreite meinen Schwanz aus der badehose so dass er schön mit den blasen spielen konnte.


ich bekam besuch die beiden älteren typen setzten sich zu mir in den whirlpool.  einer von den beiden war offensichtlich sehr nervös.  ich schloss die augen und lies ich tiefer hineingleiten …legte meinen kopf auf den beckenrand und genoss die wärme und blasen. da ich beide hände frei hatte nahm ich eine um den prostatadildo in meinen arsch zu bewegen. mein schwanz schwoll an und wurde langsam steif, aber das konnte keiner sehen in den meer aus blasen.


nach einer weile öffnete ich meine augen und schaute zu dem nervösen typen der unter wasser wohl seinen schwanz bearbeite jedenfalls sah die bewegung seiner schulter danach aus.
na haste spass sagte ich und grinste ihn an. er wurde verlegen und hörte mit der bewegung auf. der andere typ grinste auch. ich rückte etwas näher zu den wichser und fühlte mit meiner hand nach seinen riemen.

wusste ich es doch der typ hatte einen ständer. als er meine hand spürte drückte er sein becken in meine richtung. du geile sau dachte ich ….ich holte luft und tauchte unter und fing an den schwanz ganz in meine mundfotze zu saugen. 2 mal rein und raus und tauchte wieder auf. Lecker sagte ich und grinste …er war völlig überrascht aber das eis war gebrochen. er suchte meinen schwanz den er nicht lange zu suchen brauchte. er guckte mich ungläubig an und nahm seine 2 hand. 


beide hände an meinen schwanz und noch platz für eine dritte. was für ein geiles teil sagte er. der andere kam näher und fummelte auch an mir rum. war das geil fremde typen die mich begrabschten. der andere massierte meine eichel mit einer hand und die andere hatte diese geile sau an meinen arsch. ich spürte die finger in meiner fotze. die sau hat einen dildo im arsch sagte er. der andere grinste und wichste meinen riemen fester. 


ich nahm meinen bademantel und hielt ihn so das niemand meinen schwanz sehen konnte ausser die beiden im pool.  ich stand vor ihnen mit zucken schwanz und saftiger roter eichel. lust auf mehr fragte ich und ging in die umkleidekabine. dort angekommen lies ich die tür ein wenig auf. 


ich wartete keiner kam…ok dachte ich …setze meine nippelsauger wieder an. ahhhh langsam saugte er meinen nippel stück für stück ein. ich zog meine badehose aus und zog mir meine Nylonsrümpfe und den strapsgürtel an dabei fing ich meinen riemen an zu wichsen.  dann hörte ich stimmen die beiden typen ….der eine hatte mich entdeckt guck da ist die geile sau sagte er. 


ich öffnete die tür weiter und stellte ein bein an die wand das andere weit abgespreizt auf den boden.
kommt her sagte ich mit herschenden ton. die beiden gehorchten. 


sie kamen in meine kabine und ich schloss die tür. kaum drinnen griff ich beiden an ihre schwänze die schnell hart wurden. ich kniete mich hin und saugte beide schwänze in meine mundfotze…dabei wichste ich meinen dicken fetten schwanz. einer von den beiden zog an meinen nippelsaugern was mich noch geiler machte. 


mein schwanz pochte und durch den cockring wurde er immer dunkler.
ich liebe es meinen schwanz extrem eng abzubinden oder enge cockringe zu tragen. aufgegeilt stand ich auf und befahl den einen sich hinzuknien, was er auch machte. ich versuchte meine fette eichel in sein fickmaul zu schieben, aber die fickfresse war zu klein. der andere merkte das und trat hinter den typen und zog die mundwinkel mit seinen fingern auseinander. 


ja öffne das fickmaul für meinen riemen flüsterte ich …was er grinsend tat. plopp die fette eichel hatte die lippen passiert. meine eichel fühlte diese kleine fickfresse voll aus. ich drückte meinen schwanz tiefer in den schlund. ahh ein geiles feeling. fickfresse nimm eine hand und bearbeite meinen arsch flüsterte ich aber bestimmend.


ich spürte seine finger an meiner fotze wie sie langsam sich zu dem dildo gesellten. während ich seine fickmaul fickte schob er mittlerweile 4 finger in meiner fotze hin und her.


ich zog meinen riemen aus der fickfresse und zu dem typen hinter ihm ….dich fick ich jetzt.
mmmmm grunste er. fickfresse räumte den weg und der andere hielt mir seinen arsch hin.
was für eine arschfotze der typ hatte ….ich schob mühelos meinen schwanz in diese herrliche fotze bis um anschlag.

er grunzte und drückte mir den arsch entgegen. ja flüsterte ich was für ein geiles loch ….fickfresse war hinter mir und spielte mit seinen schwanz. was stehst du da rum fickfresse…steck deinen schwanz in meine fotze während ich deinen kumpel ficke. kaum ausgesprochen steckte der schwanz in meinen arsch und rammelte los. der postatadildo steckte da auch noch drin was meinen schwanz zum tropfen brachte.

ich zog ihn ganz aus der fotze …verschmierte meinen Schwanzsaft auf meinen schwanz und schob ihn wieder in das loch vor mir. und wieder ganz raus und wieder rein. jedesmal wein meine fette eichel seinen eingang passierte grunzte er.

 
fickfresse steuerte seinem höhepunkt entgegen. sein schwanz wurde spürbar härter. pump deinen rotz in meine arschfotze zischte ich ihn an. JETZT. und da kam er auch schon ich spürte den saft wie er meine fotze füllte.


ich stopfte meinen riesenschwanz noch ein paar mal in das loch und zog ihn raus. ich stand da mit zuckenden schwanz und spritzte alles auf die aufgefickte arschfotze …..ahhh war das geil …..der typ den ich gefickt hatte stand auf und ich kniete mich hin ….fick meine fresse ….sagte ich …und schon hatte ich den riemen im schlund. er trieb seinen riemen immer tiefer in meine kehle.bis er abspritzte und mir alles in den magen schoss.


Der Rest ist schnell erzählt wir zogen uns an und gingen unserer wege natürlich nicht um uns wieder zu verabreden. wir haben jetzt einen festen tag in der woche zum ficken.

(Visited 7.422 times, 3 visits today)

Kommentar zu dieser Schwulen Geschichte schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.