Mein erstes Mal

also, es fing so an, dass ich mich in einem chatportal angemeldet habe in dem sich schwule männer herumtreiben. ich hatte nie etwas mit einem mann. hatte noch nie einen fremden schwanz in der hand.

erstes mal

auf jeden fall, ich melde mich an und dachte mir einfach mal das ich reinschauen wollte, ich wollte mich gerne mit jemanden treffen, weil ich das verlangen hatte gefickt zu werden. mich schrieben ganz schön viele an, aber alle waren irgendwie aufdringlich und das gefiel mir nicht weil ich eher angst hatte obwohl ich das unbedingt wollte.

irgendwann schrieb mich einer an der ziemlich nett war, wir sprachen über dies und das, auch über sex, auch das ich noch nie was mit einem mann hatte. er schrieb über seine vorlieben und ich fand den gedanken dass er das mit mir machen könnte richtig geil. er sprach auch über seine schwanzgröße, er soll groß und dick sein meinte er. das hat mir irgendwie noch mehr angst gemacht, weil ich dachte ich mach das erste mal mit einem der nicht so einen großen hat.

er fragte ob wir uns treffen könnten um einfach bisschen zu reden, weil er keine lust mehr auf schreiben hätte. ich hab ja gesagt, ich wollte nicht das etwas passiert, ich hatte angst.

ich bin einfach zum treffpunkt und er war schon da. ich hatte richtigen schiss und wollte am liebsten umdrehen. aber ich lief einfach weiter und stieg ein. wir sprachen ne halbe stunde lang, und irgendwann fragte er mich plötzlich ob ich mich ausziehen möchte, ich schaute ihn an und sagte einfach ja. wieso ich das gesagt habe, keine ahnung… ich zock mein shirt aus aber meine jogginghose lies ich an, er sagte mir das er gerne nach hinten sitze wolle, da es dort gemütlicher ist.

wir gingen nach hinten und ich bekam richtig angst. er setzte sich neben mich und schaute mich an, ich schaute ihn auch an und merkte plötzlich eine hand in meinem schritt. meine augen wurden immer größer sowie auch mein schwanz. er streichelte meinen schwanz und ich fing leise zu stöhnen an. er zog plötzlich sein shirt und seine hose aus, er war völlig nackt vor mir. ich sah seinen schwanz und er war rießig. er meinte später sein schwanz ist 21 cm groß. er sagte ich solle das gleiche tun, und ich tat es auch. ich saß vor ihm, schüchternd schaute ich auf seinen schwanz und hab mich nicht getraut ihn anzufassen. er beugte sich plötzlich zu mir und flüsterte mir ob er mich ficken solle, ich sagte nein ich will noch nicht.

er sagte ok und senkte seinen kopf zu meinem schwanz. er lutschte an meinem schwanz das ich nach 2 min kurz vor dem kommen war, ich war so geil auf ihn und hob sein kopf hoch, ich sagte ihm er solle mich ficken, wie er noch keinen anderen vorher gefickt hat. er richtete sich auf und zog meine beine zu sich, ich lag jetzt genau vor ihm, als er ansetzen wollte, fragte ich ihn ob er ein kondom hat und gleitgel. er sagte ja und ging ans handschuhfach. ich dachte mir nur, der penner hatte das sicher geplant.
nach paar sekunden suchen zog er sich das kondom an und schmierte reichlich gleitgel auf mein arsch und auf seinen schwanz. als er ansetzte bekam ich gänsehaut und zuckte. er fragte ob alles in ordung sei und ich bejahte. ich hatte keinen ständer mehr aber war immer noch richtig geil, wahrscheinlich hatte ich keinen wegen der nervösität. er stieß immer leicht zu und ließ dann wieder mit dem druck nach, ich wurde immer geiler und dachte mir nur, dass er mich doch einfach vergewaltigen solle. nach 5-10 min war er immer noch nicht drin und ich platzte fast vor geilheit, ich wollte einen schwanz in mir haben, aber diesen rießen schwanz bekommt er wohl nicht mehr rein. irgendwann hob ich ihn an der hüfte und presste ihn gegen mich, es tat weh und ich verzog mein gesicht und trotzdem war ich immer noch richtig geil.

 

auf einmal rutschte sein schwanz etwas rein und die schmerzen verflogen langsam. nur ganz reinschieben konnte er nicht weil das wirklich weh tat. er fickte mich langsam und ich fing an zu stöhnen. aber dann zog er plötzlich raus und schaute mich komisch an, ich sagte was ich den los? dann hob er das kondom hoch das zerissen war. ich sagte ihm, zieh ein neues an und fick mich weiter ich will gefickt werden. er sagte er habe kein gummi mehr. ich überlegte kurz und sagte, egal schieb rein ich will das du mich fickst. das ließ er sich nicht zweimal sagen und schob ihn rein, dieses gefühl war so geil und ich fing an, an meinem schwanz zu spielen. ich bekam kein ständer aber es war genial. ich wurde so geil das ich ihn zu mir zog und sagte, fick mich einfach richtig durch. er stieß den kompletten schwanz rein und ich fing an zu schreien, das war so ein heftiger schmerz, aber ich wollte das er weiter macht.

 

ich war nicht ich selbst. nach paar minuten hörte er auf mich hart zu ficken und sagte mir ob ich ihm eine blasen möchte und ich wollte das unbedingt. er sagte wir sollen aus dem auto und ich soll ihm vor dem auto eine blasen. ich fand es geil und wollte es auch. wir gingen raus, ich ging auf die knie und er stand vor mir, und ich sah was für ein geiles gerät er da hat und wollte unbedingt lutschen. er packte mich am kinn und führte mich zu seinem schwanz, ich öffnete meinen mund und fing an zu lutschen.

 

so recht wusste ich nicht ob ich es richtig machte, aber er beklagte sich nicht und stöhnte. er presste seinen schwanz immer mehr in mein mund rein, so das ich immer weiter zurück bin. irgendwann war mein kopf an der autotüre und dann fing er an meinen mund zu ficken. ich würgte und spuckte die ganze zeit was mir hochkam, ihn aber iinteressierte es nicht und fickte immer härter. ich fand diesen schmutzigen sex einfach geil und ließ ihn machen.

die stöße wurden fester und fester so das ich kaum noch luft hatte doch er hörte nicht auf, dass wollte ich ehrlich gesagt auch nicht. mein schwanz war so brutal hart, sowas hatte ich noch nie, ich fing an mir einen zu wixxen und er fing plötzlich immer schwerer zu atmen, ich wusste, er müsste jetzt kommen und wollte das er seinen schwanz rauszieht weil ich keine wixxe im mund haben wollte. aber anstatt ihn wegzustoßen fing ich härter an mir einen runterzuholen. er zog auf einmal seinen schwanz raus und sagte ich solle in wixxen was ich auch machte, und schon hatte ich den ersten spritzer im gesicht und es turnte mich so an, dass ich seinen schwanz in mund genommen habe damit er den rest in mich spritzt.

 

er schrie schon fast und ich lutschte immer weiter bis auch ich anfing abzuspritzen. als ich gekommen war, schaute ich zu ihm hoch und ich war irgendwie peinlich berührt. er zog mich an den haaren hoch und fing an mich zu küssen. an diesem abend fuhren wir noch zu ihm und machten noch paar spielchen 😉

(Visited 14.038 times, 2 visits today)
One Response
  1. 2. Juli 2016

Kommentar zu dieser Schwulen Geschichte schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.