Von meiner Schwester erwischt

Mit 18 hatte ich meinen ersten Schwanz im Maul und gemerkt wie geil es mich macht in den Mund gefickt zu werden.

Zuerst waren es meist ältere Kerle im Schwimmbad die es genossen einen jungen Mann wie mich zu verführen.
Sie zeigten mir das ich eine recht devote und fordernde Art an mir habe.  Je heftiger sie mich benutzen um so Geiler und Hemungsloser wurde ich.

Manche spritzen mir nach kurzen blowjobs direkt in den Mund und andere genossen es mir regelrecht das Maul hart und gnadenlos zu ficken. Letzteres machte mich von mal zu mal geiler und gieriger auf Schwänze. Es dauerte auch nicht lange bis ich gezielt auf der suche nach Schwänzen ins Schwimmbad fur. Eines Tages, ich saß mit ein paar Freunden bei mir im Zimmer und tranken ein paar Bier.  Je mehr wir tranken um so lockerer wurde rum geAlbert.

Irgendwann kam es win es kommen musste und wir fingen an mit unseren Erfahrungen zu prallen. Ich glaube zwar das,das meiste erfunden war. Aber aufheizend war es alle male. Einer meiner Kumpels prallte damit wieviel er spritzen kann und das seine Freundin kaum in der Lage ist alles zu schlucken.  Da ich schon etwas betrunken war rutschte mir ein dummer Satz heraus.  “ Es ist ja auch gar nicht so einfach zu schlucken mit einem Schwanz im Mund“  Alle schauten mich verdutzt an.

Du hast doch nicht etwa schon Schwänze geblasen. Ah mh ja habe ich kam es etwas verlegen aus mir heraus.
Los erzähl mal. Was soll ich da erzählen. Ich lass mir im Schwimmbad den Mund ficken. Und auch schon geschluckt frug einer neugierig.  Ja die meisten wollen das ich das mache,manche spritzen aber auch ins Gesicht.  Und du lässt das alles mit dir machen.  Ja das mache ich. Machmal sogar mehrere auf einmal.

Einer stand auf holte seinen Schwanz aus der Hose und hielt in mir direkt vors Gesicht. Ich schaute zu ihm hoch und einer rief. Das musst du jetzt beweisen. Zeig uns wie du das machst. Ich wurde etwas rot im Gesicht und er drückte mir seinen halbsteifen Schwanz ins Gesicht. Los mach dein Maul auf. Die Jungs wollen sehen wie du blasen kannst.  So angeheizt stülpte ich meine Lippen über seine Eichel und fing an sie mit der Zunge zu umkreisen.
Im nuh wuchs sein Schwanz zu einer stattlichen größe heran.

Alle schauten auf mich und vorderten mich auf ihn ganz in den Mund zu nehmen. Mein freund hielt den Kopf fest und drückte mit einem Ruck seinen Schwanz bis zum Anschlag in den Hals.  Ich fing an zu würgen, doch er hörte nicht auf und Fickte mit schnellen bewegungen meine Fresse. Los gibst ihm riefen die Jungs. Spritz im ins Maul.
Je mehr sie ihn anfeuerten um so heftiger Fickte er mich und ich wurde immer geiler. Plötzlich ging die Zimmertür auf und meine ältere Schwester platzte herein.

Habt ihr mal,oh Gott was machst du den da sagte sie erschrocken und verwundert. Mein Kumpel ließ den Schwanz aus meinem Mund gleiten und sie konnte sein Prachtstück sehen. Meine Schwester war schon 21, nicht grade eine Schönheit. Ehr etwas mollig mit recht dicken Titten und viel Bauch. Sie trug einen Rock und ein etwas zu grossen Pulli. Das macht sie immer so um ihre Masse zu verbergen. Sie schaute sich den Schwanz genau und frug mich.
Hast du den grade im Mund gehabt.

Einer rief. Klar er hat ihn geblasen. Sie griff nach dem Schwanz und zog ihm die Vorhaut ganz zurück und drückte ihn fest. Ein schönes Teil hast du da.  Sie grinste und führte ihn an meinen Mund.  Dann zeig mal wie tief du den rein bekommst. Wie von selbst stopfte ich mir den Schwanz in den Mund und saugte ihn wie ich noch nie gesaugt hatte.  Es dauerte nicht lange und er fing an zu zucken. Ich schloss die Augen und wartete auf die geile Sahne.
Mit viel Druck schoss mir das Sperma in den Mund.

Meine Schwester rief ganz aufgeregt, ja los zeig uns wie du schluckst.  Drei weitere Schübe spritzte er mir rein.
Es war wirklich recht schwer soviel Sperma zu schlucken.  Alle schauten mich an und fingen an zu klatschen als er seinen Schwanz aus meinem Maul gleiten ließ.Nah Brüderchen das ist aber nicht der erste Schwanz den du geblasen hast.  Nein ich hatte schon einige gab ich ihr zu verstehen.  Meine Schwester griff sich mit beiden Händen an die Titten und drückte sie fest nach oben.  Nah wollt ihr die mal sehen.

Fast wie aus einem Mund. Los hohl deine Euter raus. Sie zog den Pulli hoch und ihre fette Wampe kam zum Vorschein. Sie presste sie mit beiden Händen und drückte sie einem Kumpel ins Gesicht. Der erschrag so sehr das er sich nach hinten ins Sofa fallen ließ. Alle lachten und sie zog den Pulli aus und zum Vorschein kamen zwei möge die in einen wohl etwas zu engen BH steckten.  Ihr Eutefleisch qwoll regelrecht oben heraus. Mit geübten griff zog sie die Dinger oben aus dem BH und präsentierte uns ihre Pracht.

Na wer will mir auf die Titten wichsen? Rief sie laut in den Raum. Alle schauten sich fragend an bis einer beherzt zu packte und die Dinger zum schwingen brachte. Zwei packten jetzt ihre Schwänze aus die sie sofort anfing zu wichsen.  Einer stellte sich hinter sie,hob den Rock hoch und schlug mit der flachen Hand zweimal auf ihre fetten Arschbacken.

Die stöhnte lauf auf was ihn zu mehr animierte. Wieder und wieder schlug er ihr auf den Arsch was ihre Euter gewaltig zum schwingen brachte. Ich griff mir eine Warze und zog recht heftig an ihr. Sie schrie laut auf. Jetzt hatte sie vier Hände an ihren Titten die sie kräftig knetteten. Sie griff sich einen Schwanz und führte ihn an meinen Mund.  Blas ihn hart damit er mich ficken kann.

Ich schaute sie an und stopfte mir den Schwanz in den Mund und saugte ihn so sehr das er ihm nu wie eine eins stand. Ein Kumpel rief nur. Was eine geile Familie. Sandra so heisst meine Schwester sagte oh ja das sind wir wohl. Wenn das Mama wüsste,und lachte.  Fast gleichzeitig drückte ein Kumpel seinen Schwanz von hinten in ihre nasse Fotze. Sie stöhnte laut auf. Ja fick mich, fick mich durch. Ich schnappte mir einen Schwanz und fing an ihn zu lutschen.  Grade als er mir in den Mund spritzen wollte forderte Sandra ihn auf ihr auf die Euter zu wichsen.
Er drehte sich zu ihr und schon Saute er ihre Euter voll. Der Anblick wie das Sperma an ihr herunter lief veranlasste mich gleich eine Titte in meinen Mund zu saugen und ihr das Sperma abzulenken. Einer rief ja los Leck ihr den Saft ab.

Ich war so geil das ich alles tat was sie von mir verlangten. Noch dreimal wurde ihr auf die Euter gewichst und einer spritze ihr ohne Vorwarnung mitten ins Gesicht. Ich gab ihr einen langen Zungenkuss und ließ meine Zunge durch ihr Gesicht gleiten bis sie wieder gereinigt war.  Als alle kräftig abgespritz hatten wollte sie meinen Schwanz lutschen.  Los Brüderchen fick mir in den Mund. Das ließ ich mir nicht zweimal sagen und genoss es wie sie mir den Saft aus den Eiern gesaugt hat. Immer wieder ließ sie ihn aus den Mund gleiten wärend meine Kumpels ihr die Euter geknetet und den Arsch versohlt haben.

Nach einer gefühlten Ewigkeit durfte ich ihr dann doch ins Maul spritzen. Sie drückte mich in den Sessel und setzte sich auf mich. Bevor ich wusste was sie wollte steckte sie mir ihre Zunge in den Mund und ließ mein Sperma von ihren in meinen Mund laufen.

Als wir dann alle glücklich und erschöpft auf Sofa und Sessel Platz genommen haben und wir uns jeder ein Bierchen gönnten fing meine Schwester an ihre Beine weit zu spreizen und zog mit beiden Händen ihre fotze ganz weit auf.
Alle konnten wir tief in ihre Fotze schauen.  Beim nächsten mal dürft ihr alle da rein spritzen rief sie und fing einfach an zu pissen.  Wir tranken noch etwas als sie genauso verschwand wie sie kam.  Plötzlich und unerwartet.
Wir klatschten uns alle ab und waren alle der Meinung das das nicht das letzte mal sein sollte.

(Visited 19.886 times, 23 visits today)
One Response
  1. 21. August 2018

Kommentar zu dieser Schwulen Geschichte schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.